Chaussee der Enthusiasten

 


Die schönsten Schriftsteller Berlins erzählen was  

Stephan ZeisigRobert NaumannDanBohniVolker StrübingJochen Schmidt

 

Chaussee-Bote bestellen :


   

Das Erasmus-Tagebuch des Stephan Zeisig

29.Woche (22.4.-29.4.02)

In der Stephan mal wieder seiner Vorliebe für aktuell-politische Themen frönt.

30.Woche (29.04.-5.5.02)

In der Stephan mit einem manisch-depressiven darüber diskutiert, wer von ihnen beiden unglücklicher ist, um anschließend mit ihm Salsa zu tanzen.

31.Woche (06.05.-12.05.02)

In der Stephan einen genauso traurigen Helden erschafft und dieselbe Band erwähnt wie Judith Hermann in ihrem inzwischen 250000 Mal verkauften Buch "Sommerhaus, später".

32.Woche (13.05.-19.05.02)

Ein Jugendherbergsvergleich zwischen Perpignan und Barcelona.

33.Woche (20.05-26.05.02)

Dans laquelle Stéphane se souvient d'avoir passé sa jeunesse en regardant "ran" rien que pour constater le déclin de Thomas Doll.

34.Woche (27.05.-2.06.02)

In der Stephan ein Kompliment bekommt, nämlich daß er jünger als 30 aussieht.

35.Woche (24.06.-30.06.02)

36.Woche (01.07.-07.07.02)

«Salut. Tu as une casserole?» «Oui. Pourquoi?» «Je veux faire à manger. Tu peux me la prêter?» «Oui.» «Merci.»

37.Woche (08.07.-14.08.02)

«Mais vous en Allemagne, vous jouez quoi?» «Bonne question, je ne sais pas.» «Vous êtes des branleurs?»

38.Woche (15.07.-21.07.02)

Ein Gespraech zwischen Stephan Zeisig und Jean-Luc Godard, dem anderen grossen Aussenseiter des franzoesischen Kulturbetriebs. Leider in franzoesisch, aber am Ende steht die Uebersetzung durch Babelfisch.

 

 

Woche 1-8 | Woche 9-14 | Woche 15-20 | Woche 21-28